Sonntag, 16. Juni 2019

Über lange Sommernächte. Und ein bisschen "La Dolce Vita".

Heute gibt es aus Gründen keinen Fotospaziergang, in der nächsten Woche wieder.
Ich habe an diesem Wochenende sowieso nur ein einziges Bild gemacht..


Bei dem Bild hatte ich sofort den Titel 'La Dolce Vita' im Kopf. Ich wollte mir nochmal kurz die genaue Bedeutung dessen durchlesen und fand folgendes: 

La Dolce Vita“ steht für ein typisches italienisches Lebensgefühl und für die typische italienische Lebensart. „Dolce Vita“ steht für ein lockeres luxuriöses Leben, Lebensfreude, Müßiggang, Entspannung und Vergnügen. Dolce Vita bedeutet mit Freunden bei lauwarmen Sommernächten lange draußen zusitzen.

Und das passt. So gut.

Dieses Bild, das mich an diese lange Sommernacht erinnern wird. An gutes Essen, leckeren Wein, zwei Herzensmenschen an meiner Seite. An lange Gespräche, Herzlichkeit, Ehrlichkeit. An die Leichtigkeit. Die entspannte Atmosphäre auf dem Straßenfest in meinem Stadtteil, sodass wir uns einfach treiben ließen und am Ende wieder im Lieblingscafé landeten, Wein tranken. An den Club-Besuch, zu ein paar Liedern tanzen, weil wir noch nicht nach Hause wollten. Die Uhrzeit vergaßen. Erinnerungen sammelten. Und auf das Leben anstießen, den Augenblick genossen. Mit dem Wissen, wie gut es uns geht. Leicht, beschwingt, im Moment. 

Davon wünsche ich mir mehr. Und bin voller Vorfreude auf den Sommer. Auf Stunden mit Freunden, Konzertabende, Worte, Gesten, Songs. Freundschaft. Abende, an die ich mich später erinnern möchte, weil sie sich so gut anfühlten. Auch wenn nur ein oder gar kein Foto davon existiert..

Habt es schön, genießt den Sommer. Lasst es euch gut gehen. 
Alles Liebe, x

Samstag, 15. Juni 2019

Über Ordnung in den eigenen 4 Wänden & die neue Reihe "Meine fünf"

Neben dem "Fotospaziergang" am Wochenende habe ich Lust auf eine weitere, neue Serie hier auf dem Blog.. und zwar auf 'Meine fünf'. Was das sein soll? Das können ganz unterschiedliche Sachen sein - Tipps. Gedanken. Orte. Bücher. Blogs. Zitate. Pläne. Gelerntes. Lieder. Einfach zwischendurch innehalten, die Gedanken schweifen lassen und teilen. Schauen, wo es schön ist, was schön ist, was man gut macht, gelernt hat, was einen inspiriert, was man mag und was man mit anderen teilen möchte. Den Anfang machen heute meine 5 Ordnungstipps für den Alltag, die sich hier im Laufe der Zeit 'eingeschlichen' und bewährt haben.. vielleicht ist ja auch für dich etwas dabei.