Donnerstag, 26. Juli 2012

...den Kopf frei kriegen...

...ich bin urlaubsreif.. die Arbeit ist momentan anstrengend und nervig, die Wärme Hitze auch (wer braucht denn bitteschön um 19h noch 30°C?!).. und das Sahnehäubchen sind Kollegen, über die man sich aufgrund Faulheit, Selbstgefälligkeit und fehlender Kollegialität einfach nur aufregen kann.. leider nehme ich diese Gedanken und Wut momentan auch noch mit nach Hause, worüber ich mich selbst am allermeisten aufregen könnte.. verschwendete Energie... 1 Woche Abstand kommt da gerade recht, es gäbe wohl keinen besseren Zeitpunkt für ein paar freie Tage und die schönen Dinge des Lebens.. Zeit, Harmonie, liebe Gesellschaft, Ruhe, Entspannung...



..um mich abends etwas abzulenken und auf andere Gedanken zu kommen, versuche ich oft noch ein wenig kreativ zu sein, zu basteln, zu kochen, Ordnung zu machen (übertragt sich ja vielleicht auf die innere Unruhe..?!), Musik zu hören und mich ein wenig inspirieren zu lassen.. ich bin dann oftmals so mit mir und meinem Tun beschäftigt, dass mein Kopf schnell frei wird und die ganzen blöden, bösen, negativen Gedanken mehr und mehr verschwinden.. ich bin in den letzten Tagen leider oftmals verärgert nach Hause gekommen und zudem wurde mein neues Masking-Tape geliefert (Highlight!), daher sind in den vergangenen Tagen ein paar Anhänger und Postkarten entstanden und in der letzten Zeit noch ein paar genähte Kleinigkeiten..













...nun warte ich auf Geburtstage oder andere Anlässe, um Geschenke oder ähnliches damit aufhübschen zu können.. am Wochenende werde ich noch ein wenig nähen und mich an ein paar Kleinigkeiten machen, die ich meiner lieben Freundin, die uns nächste Woche für ein paar Nächte in Berlin aufnehmen wird, schenken kann.. überlegen und planen, schneiden, kleben, zuschneiden, ausprobieren, nähen, über das Ergebnis freuen und sich noch viel mehr auf das Gesicht des bzw.der anderen freuen.. einfach unglaublich gut.. den letzten Anhänger wird sie auf jeden Fall bekommen.. :)

...wie bekommt ihr den Kopf frei, wenn es auf der Arbeit drunter und drüber geht, wenn ihr einen streßigen Tag hattet oder einfach mal  alles schief gegangen ist? Reden, schreiben, abreagieren, kochen, putzen, shoppen..? Ich bin gespannt, wie es euch ergeht und wie ihr abends wieder zur Ruhe kommt.. Ich bin dann mal weg, diese tolle neue Zeitschrift wartet auf mich... Habt es schön und lasst euch nicht ärgern (ich nehme es mir täglich neu vor!).. xx


Kommentare:

  1. Oh, das klingt ja nach einer doofen Woche. Umso produktiver warst du ja! Da sind schöne Sachen entstanden :)
    Bei mir ist es ganz unterschiedlich. Ist es ein Dienstag, reagiere ich mich beim Sport ab, X-CO und Fight Out, perfekt dafür :)
    Manchmal gammel ich den ganzen Abend auf der Couch, vor dem Fernseher oder mit dem Laptop, am besten ein paar Chips dazu.
    Eher seltener, dass ich dann in Sachen Ordnung & putzen tätig werde...
    Liebe Grüße und freu dich auf den Urlaub :)

    AntwortenLöschen
  2. oh ja, ätzend... meine gemütskurve verläuft derzeit auch oft niedrig... ich versuche immer den stress im büro zu lassen, damit zuhause = entspannung ist. wenns ganz blöd ist denk ich an schöne dinge die geplant sind wie urlaub, das hilft mir immer :) ich wünsch dir ein schönes entspanntes wochenende, viele liebe grüße julia

    AntwortenLöschen
  3. das kenne ich, ich schleppe auch alles im kopf mit nach hause. total bescheuert!! gut, dass du jetzt mal ein paar tage raus bist! liebe grüsse, holunder

    AntwortenLöschen

...danke für deinen Besuch und deinen Kommentar, ich freu´ mich sehr darüber...